Als Diabetiker Autofahren verboten?

Gepostet von Stephan Bade, am 10.03.2021
Als Diabetiker Autofahren verboten?

Zunächst einmal: Diabetiker sind Menschen wie du und ich. Das bedeutet, dass an einen Menschen mit Diabetes, will er seinen Führerschein machen, die gleichen Anforderungen gelten wie für Gesunde: Er muss volljährig sein, keine Sehstörungen haben und auch sonst keine körperlichen Gebrechen. Dennoch, ganz so einfach ist es nicht. Für  Fahrzeuge, mit denen Fahrgäste befördert werden, wie Busse oder Taxis, sind Diabetiker als Fahrer nur bedingt geeignet. Regelmäßige ärztliche Kontrollen und eine gute Blutzuckereinstellung sind dafür ein absolutes Muss.

Doch wie sieht es mit all den PKW-Fahrern aus? Immerhin leiden in Deutschland über 5 Millionen Menschen an der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus. Wie viele davon ein Fahrzeug regelmäßig oder unregelmäßig fahren, ist unbekannt. Bekannt ist jedoch die folgende Studie des Instituts für Rechtsmedizin der Uni Zürich, die nachweist, dass Bewusstseinsstörungen bei Autofahrern während des Fahrens häufig zum Unfall führen – oft mit fatalen Folgen. Die Studie hat ergeben, dass bei 23 Prozent der untersuchten Autofahrer, die durch eine Bewusstseinsstörung in einen Unfall verwickelt waren, eine Unterzuckerung die Ursache war. Also doch lieber auf das Autofahren verzichten?

Nein!  Sondern für eine optimale Blutzuckereinstellung sorgen. Die Teilnahme an regelmäßigen Schulungen für Diabetes-Patienten, egal ob Typ 1 oder Typ2, eine gesunde Lebensführung mit vernünftiger Ernährung, Bewegung, regelmäßiger selbstständiger Blutzuckerkontrolle und natürlich die Anwendung der verordneten Medikamente nach den Vorgaben des Arztes – das sind die Schlüssel für Lebensqualität mit Diabetes.

Natürlich finden Sie Rat und Hilfe zu allen Fragen bezüglich des Diabetes zunächst bei Ihrem Hausarzt. Immer für Sie da ist  auch Ihr Apotheker. Er betreut Sie ebenfalls, wenn es um Fragen zur Ernährung geht, Sie erhalten von ihm Adressen zu Ansprechpartnern der Diabetes-Selbsthilfe-gruppen oder einer medizinischen Fußpflege. Er versorgt Sie mit allem, was Sie benötigen, bis hin zum Blutzuckermessgerät und den dazugehörigen Streifen, Fußpflegemitteln, Kalorien-Tabellen oder Literatur. Er übt auch mit Ihnen die richtige Handhabung Ihres Insulin-Pens, Ihres Blutzuckermessgeräts und hilft Fehler zu beheben. Mit der richtigen Einstellung zum Diabetes fühlen Sie sich wohl und können, ohne eine Gefahr zu sein, auch Auto fahren.          

Schlagwörter: Diabetiker Auto Apotheke

Folgen Sie uns bei

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 UVP: bei nicht zu Lasten der KK abgegebenen Produkten handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. AVP: Verkaufspreis gemäß der deutschen ABDA-Datenbank, d.h. verbindlicher Abrechnungspreis nach der deutschen ABDA-Datenbank bei Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen, die sich gemäß § 129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt, abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5%, sofern die Rechnung des Apothekers innerhalb von zehn Tagen nach Eingang bei der gesetzlichen Krankenkassen beglichen wird (§ 130 SGB V).

2 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

3 Preis solange der Vorrat reicht, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Doppelrabattierung.

4 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) bzw. gegenüber des AVP: Verkaufspreis gemäß der deutschen ABDA-Datenbank, d.h. verbindlicher Abrechnungspreis nach der deutschen ABDA-Datenbank bei Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen, die sich gemäß § 129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt, abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5%, sofern die Rechnung des Apothekers innerhalb von zehn Tagen nach Eingang bei der gesetzlichen Krankenkassen beglichen wird (§ 130 SGB V). Die Ersparnis ist ggf. zeitlich begrenzt.


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag 08:30 - 19:00
Dienstag 08:30 - 19:00
Mittwoch 08:30 - 19:00
Donnerstag 08:30 - 19:00
Freitag 08:30 - 19:00
Samstag 08:30 - 18:00
Sonntag geschlossen